Rückblick auf die Halbtags-Wanderung im Moosalbtal

30. August 2022 15:39 | von InesGalm | Gepostet in Uncategorized

Trotz angesagtem 90%-igem Regenrisiko trafen sich am Samstag, dem 27. August zwölf Wanderwillige zur Kurzwanderung im Moosalbtal.
Wir starteten in Malsch-Völkersbach am Rimmelsbacher Hof, unserer späteren Gastwirtschaft. Und tatsächlich ohne Regen, aber mit Dunst, der aus dem Wald und den Wiesen aufstieg, erreichten wir über Waldwege die Wässerwiesen. Von der Temperatur abgesehen, fühlten wir uns fast wie im November. Nach einem kurzen Abstecher an die Bewässerungsgräben, die trotz Regens am Vortag leider zum größten Teil leer waren, wanderten wir auf einem schmalen Trail über die Wiesen bis zur Schöllbronner Mühle. Die Wiesen waren leider auch hier, ähnlich wie bei uns, nicht saftig grün, sondern braun und trocken. Über den Nestelebergweg erreichten wir dann wieder unseren Ausgangspunkt. Es hatte unterwegs begonnen zu nieseln und kaum saßen wir im Restaurant begann es wortwörtlich zu schütten. Das Zeitmanagement war also richtig gewählt! Insgeheim hofften wir alle auf Regen auch in Niefern-Öschelbronn. Die Wanderung war aufgrund der bisher sommerlichen Temperaturen bewusst, mit rund 8 km kurz, auch für ungeübte Wanderer, gewählt. Gut gestärkt mit leckerem Essen traten wir die Heimfahrt an. Enttäuscht mussten wir dann feststellen, dass es zuhause doch nicht geregnet hatte.
Am Sonntag, den 25. September wollen wir durchs „Große Loch“ zur Teufelsmühle, Näheres erfahrt ihr rechtzeitig an dieser Stelle. gr