Am 6. Dezember fand die diesjährige Jugendweihnachtsfeier des TV Öschelbronn in der Steighalle statt. Ab 14:30 Uhr warteten schon die ersten Gäste vor der Halle. Die Feierlichkeit unter dem Motto „Querbeet durch die Turnstunde“ begann dieses Jahr etwas anders als gewohnt. Mit Kaffee und Kuchen oder Bratwurst und Glühwein ließ es sich gut verweilen und bei netten Gesprächen fröhlich beisammen sein. Für die Kinder wurde in dieser Zeit ein kleines Programm geboten.

Die kleineren Kinder konnten sich an einer Bewegungslandschaft ausprobieren, während alle Kinder ab der 1. Klasse bei einer Schnitzeljagd durch die Halle verschiedene fotografierte Bildausschnitte suchen mussten. Das war gar nicht immer so einfach, wie sich beim Auswerten der Antworten herausstellte. So waren die Kinder über den Zeitraum, in dem die Eltern sich unterhielten, weitgehend beschäftigt.

Doch bald schon stieg die Aufregung der Kinder auf ihre bevorstehenden Auftritte. Mit einem kurzen Film über die Abenteuerübernachtung Ende Oktober eröffneten die beiden Moderatorinnen Laura Wipfler und Marleen Lieber den Programmblock der Feier. Rund fünf Minuten konnten sich die Eltern, Großeltern und anderen Gäste einen Einblick von diesem Event verschaffen.

Direkt darauf wurde eines der Highlights, welches bei der Übernachtung einstudiert wurde, auf die Bühne gebracht. Ein moderner Tanz mit allen Kindern des Vereins ab der 1. Klasse zum Lied „Bills“ machte gleich zu Beginn gute Stimmung.

Mit rhythmischen Tanzbewegungen ging es auch schon weiter. Es folgte die Gruppe „Zumba kids“, die seit September unter der Leitung von Gabriele Güther dem Verein angehört. Dass die Kinder viel Spaß am Tanzen haben und bereits viel gelernt haben, zeigen die beiden schwungvollen Tänze, die sie präsentierten.

Weiter im Programm ging es mit der Eltern-Kind-Gruppe, die seit diesem Jahr von Ines Galm geleitet wird. Sie zeigten zu einem Bewegungslieder-Medley viele Bewegungsformen und erfreuten das Publikum durch ihre fröhliche Ausstrahlung.

Schon ganz angespannt warten die Turnmädchen der 1. und 2. Klasse in der Kabine. Sie widmen ihren Auftritt dem Thema Springen und Hüpfen, weshalb auch das Lied „Jump“ optimal passte. Eine sehr aktive und nette Gruppe, die von Alina Reich und Julia Engelhardt trainiert wird.

Nun folgte der Rock ’n Roll von Rolf Zuckowski. Die Vorschüler, mit den Übungsleitern Antje Fix und Martina Schäfer, bewiesen für alle Gäste ihr Können. Mit Trampolin im Einsatz sorgten sie für imposante Sprünge.

Weiter ging es mit dem Mädchenturnen ab der dritten Klasse, unter der Leitung von Caroline Glöckner und Julia Engelhardt, die in ihrem Auftritt Elemente des Tanzes, des Turnens und des Koordinations-Trainings verbunden haben und so für eine abwechslungsreiche Mischung sorgten.

Auch die Jungs dürfen natürlich im Programm nicht fehlen. Die Gruppe „Sport für Jungs“ von Maurizio Cassaro und Martina Schäfer gaben uns einen interessanten Einblick in ihre Sportstunde, in welcher gerade Bockspringen geübt wird.

Als letztes waren die Geräteturn-Mädchen an der Reihe. Jedes Training beginnt hier natürlich mit einer guten Erwärmung. Spannung und Haltung sind Grundprinzipien des Turnens, weshalb die Kinder bei ihrem Auftritt hierauf besonders achteten. Desweiteren bekam das Publikum Flugrollen, Handstände und viel mehr von Birgit Glöckners Geräteturnerinnen zu sehen.

Zuende mit den Aufführungen, doch noch nicht fertig im Programm.
Die Sieger der Schnitzeljagd mussten noch geehrt werden. Die drei besten Teams, die die meisten Bildausschnitte richtig erkannt haben, bekamen jeweils gemeinsam einen kleinen Preis, den sie auf der Bühne in Empfang nehmen durften.

Eine Weile dauerte es, doch alle erwarteten ihn schon fröhlich. Der Nikolaus, weit vom Walde draußen kommend, hat es doch noch geschafft, in seinem ganzen Stress, auch hier bei der Weihnachtsfeier des TVÖ vorbeizuschauen. Welch Freude bei den Kindern, die es kaum aushalten konnten dem Nikolaus auch in diesem Jahr ihre Gedichte und Lieder vorzutragen. Sein großer Sack hielt für alle Kinder eine kleine Gabe bereit. Als Geschenk des Vereins hatte der Nikolaus die Ehre an alle Kinder ein Jubiläums T-Shirt auszugeben. Da der Verein im Jahr 2016 sein 125 jähriges Jubiläum feiern wird, entschieden wir uns dafür
die Kinder bereits jetzt mit dem passenden Outfit auszustatten.

Mit dem altbekannten Lied „Lasst uns froh und munter sein“ wurde der Nikolaus verabschiedet und ein abrundender, weihnachtlicher Schlusspunkt für das Fest gesetzt.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Helfer, die an vielen Ecken und Enden mit angepackt haben und durch ihren Einsatz so eine Veranstaltung erst möglich machen. Vielen Dank!